*** LAUFSCHRIFT ***

_ _ _ __ ___ ____ ____l_e_t_z_t_e__A_k_t_u_a_l_i_s_i_e_r_u_n_g__012006____ ____ ___ __ _ _ _



fRANK bERZIK

Autor & Kontakt

fRANK bERZIK

_/\/\_
|kÖlN|

~~~~~

BKK-Kontakt

Brigitte Küpper


B.K.K.& K. Friedenskirche K-Worringen 22.02.02
fRANK bERZIK, Brigitte Küpper, Jörg König, Lisa Kaiser


Inhalt

König und Küpper trafen Juni´2000 auf bERZIK und fanden sich zu B.K.K. zusammen, ihre erste Improvisations-Gruppe, die sich über die Jahre immer wieder neu erfindet.



*** TRENNPUNKT ***


Musiker/In

Musiker  Foto  Instrument   Vita  
Brigitte Küpper  Stimme  Brigitte Küpper, Jhg. 55, findet ihre musikalischen Anfänge, nachdem sie als Kind schon gerne plapperte, in der englischsprachigen Folk-und Bluesmusik, deren Grenzen sie in den 1980er Jahren in dem Duo TOUT VA BIEN durch den Einsatz von Effektgeräten und Synthesizer ausweitete.

Nach der nachhaltigen Wirkung einer Begegnung mit Maggie Nicols und Julie Tippett und 1997 durch die Bekanntschaft mit Jörg König kam sie in Berührung mit der Kölner Improvisationsszene.
Nach einem zwischenzeitlichen Ausflug zum Jazz konzentriert sie sich seither hauptsächlich auf den experimentellen Umgang mit der Stimme. Ihr Repertoire, verwurzelt in dem Bewusstsein des improvisatorischen Elements ursprünglicher Gesangstradition, bewegt sich vom Atem ausgehend zwischen der Verbindung von Klang und Geräusch und dem Experimentell-Lautmalerischen bis zur Poesie im improvisierten Text. Sie spielt in verschiedenen Kombinationen, pflegt gerne Stimmformationen und Projekte in Verbindung mit Performance-Aktion, Tanz und bildender Kunst.  
Jörg König   Gitarre   Jörg König, geboren 1967 in Trier. Beschäftigt sich seit 1987 kontinuierlich mit freier Improvisation.
Im Bewusstsein der verschiedenen Traditionslinien improvisierter Musik des letzten Jahrhunderts sucht er als Solist und in diversen Ensembles nach einer eigenen, unverwechselbaren Klangsprache.

Zu seinen wichtigsten Partnern und Wegbegleitern gehören fRANK bERZIK, Karl Krützmann, Norbert Zajak, Brigitte Küpper, Axel Petry, Joachim Zoepf, Martin Badde, Matthias Kaiser, Konrad Döppert, Dr.Borg, Peter Worringer, Robert Vater und Tobias Beck.  
fRANK bERZIK   Saxophone, Bassklarinette, Elektroakustik   fRANK bERZIK beschäftigt sich seit 1998, nach einer klassischen Jazz-Saxophone-Ausbildung, mit frei Improvisierter Musik.

Seine persönliche Weiterentwicklung trieb den saXisten in die Bereiche der Instrumentenforschung, dem FreeJazz, der Intuitive Musik, der Experimentale Musik, der Elektroakustik, der Elektronischen Musik und der Klangkunst.
Auch scheint es in seinen Arbeiten keine Grenzen zwischen den Kunstsparten zu geben. So erzeugt er im Unterbewusstsein des Publikums, mit Bildenden-, Skulptur-, Theater-, Tanz- und Bewegungskünstler/Innen eine neue, eigene und spannende Welt.  
       


Höreindrücke

Art  Aufnahme  Foto  Hörprobe   
         
         
         
         



Druckbare Version